Dorfentwicklung

Ortsschild steht wieder

Sturmtief Burglind hat Anfang Januar am Orsteingang von Schmißberg das Ortsschild umgeworfen. Sechs Woche nachdem das Schild umkippte wurde es jetzt von der Straßenmeisterei wieder aufgebaut.

vom 29. Januar 2018 I Aktualisiert am 8. Februar 2018 (Schild steht immer noch nicht) I Aktualisiert am 16. Februar 2018 (Schild steht wieder)

Ortsschild steht wieder

Sturmtief Burglind hat nicht nur im Wald um Schmißberg herum zugeschlagen, sondern auch das Ortsschild, Fahrtrichtung Elchweiler, umgeweht. Das Schild wurde bereits am 3. Januar umgeworfen. Ersatzweise stellten die Mitarbeiter der Straßenmeisterei ein 50er Schild auf, um damit auf den Beginn einer geschlossenen Ortschaft hinzuweisen.

 

Ortsschild wird wieder aufgebaut

Sechs Wochen lag das Ortsschild am Straßenrand.

 

Nach Angaben der Straßenmeisterei Birkenfeld sollte mit dem Ersatz schnell Schluss sein. „Der neue Rahmen ist bestellt und hätte eigentlich schon da sein sollen. Lange kann es aber nicht mehr dauern“, sagte ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei auf Nachfrage von schmissberg.de Ende Januar. Die Straßenmeisterei ging damals davon aus, dass das Schild in ein paar Tagen wieder aufgebaut werden kann.

 

Doch es kam anders.

 

Erst am 16. Februar, sechs Wochen nach dem das Schild vom Wind umgeworfen wurde, hat die Straßenmeisterei das Schild wieder aufgestellt.


Auch auf schmissberg.de: