Dienstag, 28.03.2017 17:53 Uhr
Kommunalpolitik

Waldwirtschaft der Gemeinde zieht kräftig an

Mit etwa 7.400 Euro Gewinn aus der Forstwirtschaft kann Schmißberg in 2017 rechnen. Außerdem spendet die Kreissparkasse Birkenfeld 600 Euro für den Spielplatz der Gemeinde.

vom 25. Oktober 2016

Kommunalpolitik -Waldwirtschaft der Gemeinde zieht an

Mit der Waldwirtschaft, dem Forstwirtschaftplan für 2017, der Annahmen von Spenden sowie Obstbäumen beschäftigt sich der Ortsgemeinderat in seiner Sitzung.

 

Für den Rat erfreuliches, hatte Reinhard Schäfer vom Forstamt in Birkenfeld zu berichten. Laut dem Forstwirtschaftsplan 2017, der von dem Förster aufgestellt wird, soll die Gemeinde in 2017 einen Gewinn aus dem Verkauf von Bäumen von 7.441 Euro erzielen (Details siehe Protokoll).  Der Gemeinderat stimmt dem Plan für 2017 mit sechs JA-Stimmen zu.

 

Die Kreissparkasse Birkenfeld spendet 600 Euro für den Spielplatz der Gemeinde. Der Rat nimmt die Spende mit sechs JA-Stimmen an.

 

In der Gemeinde sollen 30 Obstbäume gepflanzt werden. Dabei handelt es sich um ein Projekt des Gartenbauvereins Hoppstädten-Weiersbach. Der Gemeinde sollen dadurch keine Kosten entstehen. Der Rat berät darüber, auf welcher Wiese im Gemeindegebiet dafür Platz wäre. Nach ersten Beratungen wird der Bereich hinter dem Gemeinschaftshaus ins Auge gefasst.

 

Weitere Themen der Sitzung sind die neuen und die Versetzung der Ortsschilder sowie die Neuregelung der Umsatzbesteuerung und die Geschäftsordnung der Gemeinde.

 

Sitzungsprotokoll vom 25. Oktober 2016

 

Zur Startseite

Menü