Sonntag, 23.07.2017 04:42 Uhr
Kommunalpolitik

Weniger Gewerbesteuer für die Gemeinde

Der Gemeinderat beschließt den Haushalt 2016/2017. Demnach hat die Gemeinde weniger Einnahmen durch Gewerbesteuer. Außerdem beschließt der Rat den Eintritt in das Forstrevier Birkenfeld-Leisel. 

vom 22. Juli 2016

Weniger Gewerbesteuer für die Gemeinde

Auf der Tagesordnung der Gemeinderatsitzung standen unter anderem der Haushaltsplan 2016/2017, dieser wurde einstimmig verabschiedet. Laut dem Finanzplan verdient die Gemeinde Schmißberg in den kommenden Jahren etwa 75 Prozent weniger durch Gewerbesteuer. Die Gründe dafür sind derzeit noch nicht abschließend geklärt.

 

Auch die Neueinteilung des Forstreviers wurde in der Sitzung diskutiert. Der Gemeinderat beschließt einstimmig, sich dem Revier Birkenfeld-Leisel anzuschließen. Das Revier steht unter staatlicher Aufsicht und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 2000 Hektar. Davon fallen rund 40 Hektar auf die Gemeinde Schmißberg ab. Zuvor hatten sich einige Gemeinden der Verbandsgemeinde (VG) Birkenfeld von dem staatlichen Revier getrennt. Sie verwalten ihre Wälder jetzt zusammen und eigenverantwortlich. Deswegen wurde die Neueinteilung des Reviers notwendig.

 

Daneben waren auch die Anschaffung eines Freischneiders, die Bäume in der Waldstraße, die Gehwegerneuerung in der Hauptstraße, Kreuzung Waldstraße sowie die Reinigung des Dorfgemeinschaftshauses und des Schlachthauses Gesprächsthema.

 

Haushaltsplan 2016/2017

 

Sitzungsprotokoll vom 22. Juli 2016

 

Zur Startseite