Dienstag, 19.09.2017 15:40 Uhr
Seniorennachmittag

Gemütlicher Nachmittag bei ungemütlichem Wetter

Kuchen, Musik und interessante Vorträge: Die Organisatoren des Seniorennachmittags in Schmißberg bieten den Gästen viel.

vom 27. November 2016

Es ist ein kalter Herbsttag in Schmißberg. Die Blätter der Bäume haben sich längst verfärbt. Im Gemeinschaftshaus dagegen ist es gemütlich. Dort veranstaltet die Gemeinde Schmißberg einen Seniorennachmittag. Es ist der erste seit drei Jahren.

 

Ortsbürgermeister Adolf Schuch begrüßt die Gäste.

Ortsbürgermeister Adolf Schuch begrüßt die Gäste.

 

Die Tische im Gemeinschaftshaus sind liebevoll mit grünen Servietten, die die Helfer zu Tannenbäumen gefaltet haben, gedeckt. Das Kuchenbuffet ist mit zehn Torten üppig. Von einer Käsesahnetorte über einen Apfelkuchen bis hin zum Blechkuchen mit Kirschen, Streuseln und Sahne ist alles dabei. Sogar kleine Schnittchen für den herzhaften Hunger haben die etwa zehn Helfer der Dorfschmiede vorbereitet. Die erwarten heute 40 Gäste. Darunter 25 Senioren und 15 Sänger des Männerchors der Sängervereinigung Birkenfeld, die die Gemeinde zur Unterhaltung eingeladen hat. Auch ehemalige Schmißberger wurden zu dem Nachmittag ins Gemeinschaftshaus eingeladen. Darunter Ingeborg Dreher und Ilse Bartz, die jetzt beide in Birkenfeld leben.

 

Das Gemeinschaftshaus war gut gefüllt.

Das Gemeinschaftshaus ist gut gefüllt.

 

Der Ortsbürgermeister der Gemeinde, Adolf Schuch, eröffnet gegen 15 Uhr den Nachmittag. „Drei Jahre. Solange dauert es nicht mehr bis zum nächsten Seniorennachmittag“, versichert er den Gästen. Außerdem wies er daraufhin, dass der Kaffe mit abgekochtem Wasser gebrüht wurde. „Darauf habe ich selber geachtet.“ Hintergrund ist, dass die Verbandsgemeindeverwaltung Birkenfeld Ende der Woche Kolibakterien im Trinkwasser nachgewiesen hatte und per Rundschreiben daraufhin hinwies, das Wasser vor Gebrauch abzukochen. 

 

Der Männerchor der Sängervereinigung Birkenfeld sorgt während des gesamten Nachmittags für die musikalische Unterhaltung.

 

Der Männerchor singt während des Nachmittags.

 

Außerdem stellt Tom Sessa den Naturerlebniswanderweg „Milan, Storch und Co.“ vor. Jana Grauer zeigt zwei Filme des gemeindeeigenen Senders Schmißberg TV und spricht über die Internetseite des Ortes. Rudi Weber bringt die Besucher auf den neusten Stand in Sachen Formel 1 und Fußball, in dem er die Ergebnisse verkündet.

 

Auch lange nach dem offiziellen Teil bleiben die Besucher noch an den Tischen sitzen. Sie fühlen sich im Schmißberger Gemeinschaftshaus wohl. Egal wie ungemütlich es draußen ist, gemütlicher als heute, am Sonntag 1. Advent, könnten die Besucher des Seniorennachmittags nicht in die kommende Weihnachtszeit starten.

 

 

 

Zur Startseite

 

 


Auch auf schmissberg.de:


    Dorfentwicklung

    Hundekotbeutel gegen Tretminen

    Hundekotbeutel gegen Tretminen

    Mit den Spendern geht die Gemeinde gegen Hundekot auf den Bürgersteigen und Grünanlagen vor. An vier Stellen in der Gemeinde sind die Kasten mit den Tüten angebracht worden.

    vom 7. September 2017


    Dorfentwicklung

    Nach Brand: Haus vollständig abgerissen

    Nach Brand: Haus von Christian Piontek wird abgerissen

    Der Dachstuhl des Gebäudes ist von einem Feuer im Juni vollständig zerstört worden. Jetzt ist das Haus von Christian Haywood abgerissen worden.

    vom 31. August 2017 l Aktualisiert am 1. September 2017 (Bilder hinzugefügt) l Aktualisiert am 7. September 2017 (Bilder hinzugefügt/Haus vollständig abgerissen)


    Kommunalpolitik

    Friedhofssatzung und Jahresabschluss stehen auf der Agenda

    Kommunalpolitik - Friedhofssatzung und Jahresabschluss stehen auf der Agenda

    Der Rat beschäftigt sich mit einer neuen Ordnung für den Friedhof. Außerdem spricht er über das Geld der Gemeinde und prüft den Haushalt.

    vom 22. August 2017 l Aktualisiert am 7. September (Protokoll hinzugefügt)


    Ein Dorf hält zusammen

    Schmißberg hilft

    Mit einem Spendenaufruf wollen die Schmißberger Geld für Christian Haywood sammeln. Sein Haus in der Waldstraße wurde von einem Feuer zerstört.

    vom 28. Juni 2017 I von Guido Schulz


    Tourismus

    Tom’s Motel

    Tom's Motel

    Wer im Nationalpark Hunsrück-Hochwald Urlaub machen möchte, der kann dies in Schmißberg auf außergewöhnliche Weise tun. Tom Sessa bietet den Urlauber in seiner Ferienwohnung etwa zehn Schlafplätze an.

    vom 1. Juni 2017 l Ersterscheinung 22. Juni 2015