Samstag, 18.11.2017 04:02 Uhr
Haxenfest

Großes Angebot für 130 Besucher

Das Haxenfest in Schmißberg 2015 war wieder ein voller Erfolg. Insgesamt wurden mehr als 50 Haxen verkauft.

vom 24. Oktober 2015

Neben den Haxen gab es aber auch noch andere bayrische Spezialitäten wie Fleischkäse mit Knödel und Kraut (40 Portionen), original Weisswürstchen mit süßem Senf und Brezeln (24 Portionen) sowie „Wies’n Bier“ aus dem Maßkrug. Jedes Gericht fand reißenden Absatz, sodass am Ende des Tages nichts mehr übrig war. Insgesamt gingen 120 Portionen Essen raus. Kein Wunder, das weiß-blau geschmückte Gemeinschaftshaus war mit rund 130 Besuchern voll bis unters Dach und die brachten viel Durst und Hunger mit. Ein Rekord gab es dann auch noch: Mit 120 Liter ausgeschenktem „Wies’n Bier“ gingen rund 30 Liter mehr über die Theke als beim letzten Schmißberger Haxenfest. 

 

Dennis Welker und Stefan Schuch beim "Wiesn' Bir zapfen. nach einer Stunde war das erste Faß leer.

Dennis Welker und Stefan Schuch beim „Wiesn‘ Bir zapfen. nach einer Stunde war das erste Faß leer.

 

Die Vorbereitungen für eines der größten Feste in Schmißberg liefen bereits seit drei Tagen. Schon am Donnerstagabend wurden die Haxen geschnürt und eingelegt. Der Tag darauf wurde dann zum „knödeln“ genutzt. Insgesamt haben die Küchenhelfer rund 300 Knödel gerollt. Am Samstagabend wurden dann die zuvor gar gekochten Haxen knusprig gegrillt. Keine einfache Aufgabe: Die Grillmeister Hartmut Eigner, Peter Eigner und Klaus Loose mussten bei mehr als 60 Grad die insgesamt 56 Haxen grillen. Das Grillen erforderte höchste Konzentration: Das Fleisch musste im Akkord ständig gedreht werden. Die Kruste der Haxen durfte schließlich nicht schwarz werden.

 

Jede Haxe brachte ein Gesamtgewicht von rund 1 kg auf die Waage. Doch der Rist hielt Stand.

Jede Haxe brachte ein Gesamtgewicht von rund 1 kg auf die Waage. Doch der Rist hielt Stand.

 

Besonders erfreut waren die Veranstalter auch darüber, dass nicht nur Schmißberger zum diesjährigen Haxenfest kamen, sondern auch die Nachbarn aus Elchweiler und Rimsberg. 

 

Das Gemeinschaftshaus sah an dem Abend aus wie ein Zelt auf dem Oktoberfest in München

Das Gemeinschaftshaus sah an dem Abend aus wie ein Zelt auf dem Oktoberfest in München

 

Die Verantwortlichen des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Schmißberg zeigten sich mit dem Ablauf des Festes hochzufrieden und kündigten bereits an: Auch im nächsten Jahr wird es wieder ein Haxenfest in Schmißberg geben.

 

 

 

 

Zur Startseite


Auch auf schmissberg.de: