Donnerstag, 22.06.2017 20:31 Uhr
Weinprobe

Vielseitiger Genuss im Schlachthaus

Sieben Weine, zwei Sorten Sekt und ein Secco. Die Weinprobe in Schmißberg liefert Auswahl. Und das nicht nur bei den Weinen.

vom 21. Mai 2016

Das Schlachthaus ist voll bis unters Dach: Etwa 20 Gäste sind nach Schmißberg in das lila dekorierte Haus zur Weinprobe gekommen. Die Gäste wollen den Wein, Sekt, Secco und Schnaps probieren, den Bernd und Angelika Eifler von verschiedenen Weingüter in Wallhausen an der Nahe mitgebracht haben. Beide hatten zuvor die Idee einer Weinprobe in Schmißberg vorgeschlagen.

 

Image

Schnittchen: Bei soviel Weinen braucht es keine gute Grundlage. Foto: Tom Sessa

 

Unter den feinen Tropfen, die das Paar dabei hat, sind drei Sorten Weiß- und Rotwein von lieblich bis trocken, ein Rotling sowie Sekt und ein Secco mit dem Namen Bruno. Außerdem Winzerkaffee, süsser Willi, Chilli-Rosè und Weinbergs-Pfirsich.

 

Doch es gibt nicht nur Wein und Schnaps: Der Organisator der Veranstaltung, die Dorfschmiede Schmißberg, hat auch für die Grundlagen gesorgt, so dass die Weintester, sich mit Lachs- und Käseschnittchen für die knapp zweieinhalb Stunden dauernde und nacheinander folgenden Probier-Runden stärken können.

 

image

Mehr als nur Weine: Auch Schnaps und Likör hat Bernd Eifler dabei. Foto: Tom Sessa

 

Auf Grund der großen Beliebtheit der Probe, sind sich die Veranstalter darüber einig, dass es eine Wiederholung geben wird. Ein Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Bernd Eifler bietet den Wein und Sekt auch zum Verkauf an. Kontakt: Bernd Eifler, Hohe Wiese 5, 55765 Schmißberg und über Telefon unter:06782/3460

 

 

 

Zur Startseite


Auch auf schmissberg.de:


    Weinprobe

    Feine Tropfen von der Nahe

    Der Andrang groß, das Schlachthaus zu klein für die Weinprobe: Wegen der vielen Teilnehmer mussten die Veranstalter spontan die Location wechseln.

    vom 12. November 2016