Fastnacht

Heringsessen im Schlachthaus

Auch in Schmißberg wird die fünfte Jahreszeit an Aschermittwoch begraben. Und das gemeinsam bei einem Essen mit eingelegtem Fisch in der Dorfmitte.

vom 1. März 2017

Heringsessen im Schlachthaus 1

Das Ende der Fastnacht kann sich in Schmißberg sehen lassen. Die Dorfschmiede Schmißberg lädt jedes Jahr an Aschermittwoch zum Heringsessen ins Schlachthaus ein, um die fünfte Jahreszeit zu begraben.

 

Heringsessen im Schlachthaus

Das Schlachthaus ist an Aschermittwoch gut besucht. Foto: Tom Sessa

 

Das Angebot nehmen die Schmißberger an. Insgesamt 30 Portionen Heringe verkaufen die Helfer. Die haben etwa zehn Kilogramm Fisch verarbeitet und diesen in drei verschiedenen Marinaden eingelegt. So gibt es Heringe traditionell eingelegt in Gurken, Zwiebeln und Joghurt. Außerdem Heringe eingelegt mit Paprika, Apfel, Ei und Zwiebeln sowie Heringe eingelegt in eine eine Spezialsoße aus Buttermilch, Zwiebeln und Ei. Als Beilage gibt es Kartoffeln und Brot.

 

Heringsessen im Schlachthaus

Bettina Greger mit einer Portion Heringe. Foto: Tom Sessa


Auch auf schmissberg.de:


    Fastnacht

    186 Eier gesammelt

    Fastnacht in Schmißberg: 186 Eier bei Dorfrundgang gesammelt

    Hahn-Äppelsche-Hahn! die Fastnacht is an. Deswegen gehen die Schmißberger Kinder traditionell durchs Dorf, sammeln Eier und Süßigkeiten – mit Erfolg.

    vom 26. Februar 2017


    Fastnacht

    Eierbacken an Faschingsdienstag

    An Faschingsdienstag in Schmißberg Tradition: Der Rundgang durchs Dorf bei dem die Kinder Eier und Süßigkeiten sammeln.

    vom 9. Februar 2016


    Fastnacht

    263 Eier und mehr als 10 Kilogramm “Schnauses”

    Faschingsdienstag: Kinder ziehen durchs Dorf und sammeln Eier

    Eine Ausbeute, die sich sehen lässt: Die Kleinen singen „Hahn, äppelsche Hahn, die Fasenacht is an. Gibt us Eier, Schinke, Speck, dann gehn ma von de Türe weg.“ Und haben Erfolg.

    vom 14. Februar 2015