Samstag, 22.10.2017 01:12 Uhr
Mainacht

Hexen benennen die Straßen der Gemeinde um

An Hexennacht sind die Ortsschilder der Gemeinde überklebt und umbenannt worden. Die neuen Straßennamen klingen lustiger als die alten.

vom 6. Mai 2017

Hexennacht: "Hexen" benennen Straßen um

Schmißberg hat neue Ortsschilder bekommen. Montiert wurden die Schilder in der Nacht des 30. April, in der sogenannten Hexennacht.

 

Jede Straße in der Gemeinde wurde in der Nacht umbenannt. So wurde beispielsweise aus der Straße „Im Grünesfeld“ die Straße „Hinter dem Schinken“, aus der „Waldstraße“ die „Wurzelseppstraße“ und aus der „Hohen Wiese“ die „Fette Glucke“.

 

Hexennacht: "Hexen" benennen Straßen umHexennacht: "Hexen" benennen Straßen umHexennacht: "Hexen" benennen Straßen umHexennacht: "Hexen" benennen Straßen um

 

Wer die „Hexen“ waren, die die Straßen umbenannt haben, ist nicht bekannt. Nicht bekannt sind auch die neuen Straßen den Navigationsgeräten. Nach Informationen, die schmissberg.de vorliegen, haben sich bereits erste Nichtortskundige verfahren.

 

Neben den kreativen Einfällen in der Hexennacht, gab es auch einige unschöne. So wurde unter anderem ein Straßenschild mit Farbe beschmiert.

 

Bereits 2014 wurden die Straßenschilder der Ortsgemeinde schon einmal ausgetauscht. Damals hießen die Straßen unter anderem Hundekotweg und Rennweg.

 

 


Auch auf schmissberg.de: