Samstag, 22.07.2017 22:33 Uhr
Feuerwehr

Eine verletzte Person bei Hausbrand

In Schmißberg hat in der Nacht zum Sonntag ein Haus gebrannt. Dabei wurde eine Person verletzt.

vom 25. Juni 2017 I Aktualisiert am 25. Juni 2017, 11 Uhr (Schadenshöhe) I Aktualisiert am 30. Juni 2017 (Brandursache)

Eine verletzte Person bei Hausbrand

Bei einem Hausbrand in der Schmißberger Waldstraße ist in der Nacht zum Sonntag eine Person verletzt worden. Wie der Pressesprecher der Verbandsgemeinde Feuerwehr Birkenfeld, Björn Symanzik, mitteilte habe der Dachstuhl des Einfamilienhauses Feuer gefangen.

 

Die Feuerwehr habe den Brand schnell unter Kontrolle gehabt. Der Hausbewohner konnte gerettet werden. Er wurde mit Verbrennungen und einer Rauchgasvergiftung in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen gebracht, sagt die Polizei.

 

 

Laut Symanzik waren rund 90 Feuerwehrleute bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz. Die Polizei geht derzeit von einem Schaden in Höhe von 100.000 Euro aus. Als Brandursache geht die Kriminalpolizei Idar-Oberstein von einem Kurzschluss am Dachständer des Hauses aus.

 

 


Auch auf schmissberg.de:


    Gesellschaft

    Schmißberg hilft

    Mit einem Spendenaufruf wollen die Schmißberger Geld für Christian Haywood sammeln. Sein Haus in der Waldstraße wurde von einem Feuer zerstört.

    vom 28. Juni 2017 I von Guido Schulz


    Feuerwehr

    Respekt und Danke!

    Als in der Nacht zum Sonntag in Schmißberg ein Haus brannte, waren sie sofort zur Stelle. Die freiwilligen Feuerwehrleute aus Schmißberg und Umgebung.

    vom 25. Juni 2017


    Feuerwehr

    Baum umgestürzt: Feuerwehr rückt aus

    Freiwillige Feuerwehr: Baum in Elchweiler umgestürzt

    In Elchweiler ist am Montagabend wegen des Sturms ein Baum umgestürzt. Deswegen ist unter anderem die Freiwillige Feuerwehr Schmißberg alarmiert worden.

    vom 27. Februar 2017


    Feuerwehr

    Freiwillige Feuerwehr übt Wasserentnahme

    Freiwillige Feuerwehr übt Wasserentnahme

    Die Freiwillige Feuerwehr Schmissberg übt an Muttertag die Wasserentnahme am offenen Gewässer.

    vom 8. Mai 2016